Schlierbach-Grundschule

Wir gehören dazu!

  • Eine Familie informiert die Schule umgehend, dass sie bei ihrem Kind Läuse entdeckt haben.
  • Jedes Kind der Schule erhält den „Läusezettel“.
  • Alle Eltern sind DRINGEND dazu aufgerufen, ihr Kind sehr zeitnah und gründlich auf Läuse zu untersuchen.
  • Werden keine Läuse gefunden, geht der Zettelabschnitt dementsprechend ausgefüllt an die Schule zurück.
  • Wurden Läuse gefunden, werden sie entsprechend (s. Läusezettel) behandelt. Das Kind darf erst am nächsten Tag nach der Behandlung wieder in die Einrichtung kommen, d.h. wird Abends behandelt, kommt das Kind am Morgen in die Schule.
    Wird morgens behandelt, kommt das Kind erst am nächsten Tag wieder in den Unterricht.
  • Der Zettelabschnitt wird entsprechend ausgefüllt an die Schule zurückgegeben.
    Wenn der Zettelabschnitt (egal mit welchem Ergebnis) nicht innerhalb von spätestens 2 Tagen in der Schule vorgelegt wird, darf das Kind die Einrichtung nicht besuchen, so lange, bis es auf Läuse untersucht wurde und die Unterschrift vorliegt.
    D.h. wenn am 3. Tag die Unterschrift nicht vorliegt, werden Sie von der Schule angerufen und müssen Ihr Kind abholen bzw. den Abschnitt vorlegen.

Diese Vorgaben stammen aus den Richtlinien des Gesundheitsamtes. Wir nehmen sie ernst.

Mit freundlichen Grüßen,

das Kollegium der Schlierbach Schule und das päd-aktiv-Team